Finden Sie Ihre Unterkunft auf der Insel Usedom!

Vom Wellnesshotel bis zum Ferienhaus direkt an der Ostsee!

  • Anreise
  • Abreise
  • Personen
  • Unterkunft
  • Anreise
  • Abreise
  • Erwachsene
  • Kinder
  • Anreise
  • Abreise
  • Erwachsene
  • Kinder
  • Reservieren Sie schnell und unkompliziert Ihren Tisch:
  • 038375 25 50

Pilgern und wandern – beides geht auf Usedom

Pilger und Wanderer haben eines gemeinsam: Sie wollen neue Perspektiven entdecken. Deshalb geht es ihnen nicht um das Ankommen, sondern um den Weg als Ziel.

 

Eine schnelllebige Zeit

Wer heutzutage unterwegs ist, hat es meist eilig. Ob auf dem Weg zur Arbeit oder in den Urlaub, immer muss es schnell gehen. Verspätete Züge oder Stau auf der Autobahn bedeuten für viele Stress pur. Obwohl das Warten eigentlich eine willkommene Ruhepause sein könnte, macht es die meisten Menschen eher nervös. Denn ihnen sitzen Zeitdruck und Termine im Nacken.

Der Wunsch nach Ruhe und Entspannung

Deshalb darf es kaum verwundern, dass immer mehr Menschen innere und äußere Ruhe suchen. Das Pilgern erlebt deshalb schon seit Jahren einen wahren Boom. Und das nicht nur bei religiös Motivierten. Heute versteckt sich hinter Pilgern auch oft nur der Wunsch, einmal für kurze Zeit auszusteigen oder einfach ein Abenteuer zu erleben. Bei diesen Alltagsaussteigern handelt es sich genau genommen eher um Wanderer als um Pilger. Jedoch haben sie mit den Pilgern eines gemeinsam: Sie wollen Körper und Geist entspannen und neue Perspektiven entdecken. Die Ruhe dazu finden sie in der Natur. Und auf Pilgerpfaden. Denn diese sind von alters her Wanderrouten, denen Menschen in allen Ländern der Welt folgen, um zu einem Ort der inneren Einkehr zu gelangen.

Es muss nicht gleich der ganze Jakobsweg sein

Wer innere Ruhe sucht, muss nicht unbedingt gleich den ganzen Jakobsweg in Angriff nehmen. Im Gegenteil. Weniger ist oft mehr. Denn ein ohnehin schon gestresster Körper verzeiht Kräfte zehrende Wanderungen auf anstrengenden Pilgerpfaden kaum. Schon gar nicht im Urlaub, wenn er eigentlich zur Ruhe kommen sollte. Sicherlich möchte man auf Reisen immer schnell ganz viel erleben. Denn Urlaubszeit ist gefühlt immer knapp. Doch sich herunter takten gelingt nun einmal nur Schritt für Schritt. Dafür ist Geduld erforderlich. Wie wäre es deshalb mit einem ersten kurzen Abschnitt des Jakobswegs? Beispielsweise die Via Baltica auf Usedom.

Die Via Baltica auf Usedom

Die Via Baltica ist Teil des Jakobswegs. Sie ist sozusagen der Zubringer für die Ostseeanrainer zum berühmtesten Pilgerpfad der Welt. Der baltische Weg, wie der Streckenabschnitt auch heißt, beginnt auf der Insel Usedom zwischen dem polnischen Swinemünde und dem deutschen Kamminke. Die Via Baltica verläuft weiter über Stolpe nach Usedom Stadt und verlässt die Insel über die Zecheriner Brücke Richtung Anklam. Von hier aus führt der Jakobsweg weiter durch Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen bis nach Westfalen. Dort verbindet er sich mit den alten Pilgerwegen durch Belgien und Frankreich nach Spanien mit dem Ziel Santiago de Compostela.

Basislager für erlebnisreiche Wanderungen

Wer nicht nur pilgern, sondern vor allem abwechslungsreich wandern will, schlägt sein Basislager am besten im schönsten Teil Usedoms auf. Dieser befindet sich an der gleichzeitig engsten Stelle der Insel. Dort, wo sich Achterwasser und Ostsee fast berühren, begeistert die Bodden- und Küstenlandschaft mit großer Vielfalt. Zudem bieten die beschaulichen Bernsteinbäder mit ihren Wohlfühl-Hotels müden Pilgern und Wanderern ideale Möglichkeiten zum Entspannen und Kraft tanken. Mittelalterliche Kirchen, historische Räucherhütten und reetgedeckte Häuser wie im Ostseebad Koserow sind zum Entdecken neuer Perspektiven wie geschaffen. Auch bieten dort ruhige Unterkünfte wie das Nautic Usedom Hotel & Spa mit beheiztem Innen- und Außenpool, Wellnessbereich und Restaurant einen schönen Abschluss für erlebnisreiche Wandertage

 

icon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.