Finden Sie Ihre Unterkunft auf der Insel Usedom!

Vom Wellnesshotel bis zum Ferienhaus direkt an der Ostsee!

  • Anreise
  • Abreise
  • Personen
  • Unterkunft
  • Anreise
  • Abreise
  • Erwachsene
  • Kinder
  • Anreise
  • Abreise
  • Erwachsene
  • Kinder
  • Reservieren Sie schnell und unkompliziert Ihren Tisch:
  • 038375 25 50

Waldspaziergänge am Streckelsberg bei Koserow

Wer Spaziergänge liebt, schätzt besonders solche im Wald. Denn Waldspaziergänge befreien Kopf und Seele. Am Streckelsberg auf Usedom kommt noch Weitblick hinzu.

Der Wald ist seit jeher wichtig für den Menschen. Er garantiert frische Luft und sauberes Trinkwasser. Zudem bietet er wichtigen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Seine Bäume schützen Häuser vor Sturm, ihre Wurzeln die Küsten vor Erosion. Vieles davon kann man hautnah bei einem Waldspaziergang am Streckelsberg nahe dem Seebad Koserow auf der Ostseeinsel Usedom erfahren.

Naturschutzgebiet Streckelsberg

Der Streckelsberg auf Usedom mit seinem Waldgebiet steht unter Naturschutz. Der 61 Meter hohe Berg ist eine Endmoräne, also eine Aufhäufung von Gestein, die ein Gletscher vor sich herschob. Dieser damals nur dünenartig bewachsene Fels wurde ständig von Wind und Wellen verändert. Um den ständigen Abtrag zu unterbinden, bepflanzte Anfang des 19. Jahrhunderts ein Förster ihn mit Rotbuchen und Kiefern. Es entstand ein ganz individueller Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Gerade in der Frühlingszeit überrascht der Berg immer wieder mit ungewöhnlichen Pflanzen wie Leberblümchen und Moschuskraut, Schattenblume und Augentrost.

Waldbewohner und Ausblicke am Streckelsberg

Der Wald am Streckelsberg ist inzwischen für viele Tiere zur Heimat geworden. Die Höhlen der Altbäume sind Kinderstuben für Schwarzspecht, Waldkauz und Habicht. Auch viele Fledermausarten wie die Wasser- und Rauhautfledermaus lieben die Nähe zum Meer und haben sich in Spalten, Höhlen und Holzstapeln angesiedelt. Oberhalb des Streckelsbergs führt ein beeindruckender Höhenweg an der Kliffkante entlang. Blickt man hinunter auf die winzigen Strandspaziergänger, erscheinen Sorgen und Probleme auf einmal viel kleiner. Bei guter Sicht kann man zudem entspannt in die Ferne blicken und Rügen, Swinemünde und die Greifswalder Oie entdecken. Das blaue Wasser der Ostsee glitzert verlockend. Hier am Streckelsberg soll einst die goldene Stadt Vineta in den Fluten versunken sein. Auch dem Seeräuber Klaus Störtebeker wird nachgesagt, hier sein Diebesgut in den Höhlen des Kliffs versteckt zu haben.

Gesunde Luft und Meeresaerosole beim Waldspaziergang

Neben dem Höhenweg führt auch am Fuß des Berges ein schöner Wanderweg mitten durch den Wald, der sogenannte Oberförsterweg. Sein Name sowie ein Denkmal erinnern immer noch an Oberförster Schrödter, der vor 200 Jahren mit seinen Baumpflanzungen den Grundstock für diesen Wald legte. Nicht nur für die Tier- und Pflanzenwelt, sondern auch für Erholungssuchende hat er damit Großes geleistet. Denn ein Spaziergang durch den Wald tut Körper und Seele gleichermaßen gut. Allein der Anblick von Wald lässt den Stresspegel deutlich sinken. Zudem ist die Luft rein und kaum mit Staub belastet. Am Streckelsberg kommt noch hinzu, dass die salzhaltigen Aerosole der Meeresbrandung sich mit der Waldluft mischen. Eine unschlagbare Kombination.

Ruhe am Urlaubsort entlastet Körper und Psyche

Diese wirkt sich auch spürbar auf die Gesundheit aus. Durch das Einatmen von Botenstoffen aus dem Wald wird das Immunsystem gestärkt. Darüber hinaus werden in der Nebenniere Stoffe gebildet, die das Herz schützen. Es schlägt ruhiger und der Blutdruck sinkt. Auch für verspannte Muskeln, Sehnen und Gelenke ist das Gehen auf weichem Waldboden hervorragend. Er vermindert die Belastung und entspannt.

Neben den positiven Effekten auf die körperliche Gesundheit tut der Wald auch der Psyche Gutes. Im Gegensatz zum Alltagslärm kann im ruhigen Wald das Gehör entspannen. Nach kurzer Zeit schon merkt man, wie sich die Ohren auf leise Geräusche wie die Stimmen der Vögel oder das Knistern von Kiefernadeln einstellen. Selbst an stürmischen Tagen klingt hier der Wind verhalten und das Donnern der Wellen wie ein entferntes Grummeln.

Wer dann noch im Ostseebad Koserow ganz in der Nähe des Streckelsbergs seinen Urlaub verbringt und täglich Waldspaziergänge unternimmt, macht ganz viel richtig. Auch die Wahl eines ruhigen Hotels trägt viel zur Erholung von Körper und Seele bei. So liegt das Nautic Usedom Hotel & Spa nicht nur zentral, sondern auch ruhig und nur einen Katzensprung vom Wald am Streckelsberg entfernt.

 

icon
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.